Kurzvorstellung

Softwarelösungen und die Verarbeitung von Daten sind essentieller Bestandteil nahezu aller Lebens- und Arbeitsbereiche und ohne ein systematisches Engineering der damit verbundenen Leistungs- und Verarbeitungsprozesse nicht realisierbar. Als Professor für Smart Service Systems an der Hochschule Mittweida, Institutsdirektor für Digitale Dienstleistungssysteme am IFDT - Institut für Digitale Technologien Leipzig und Geschäftsführer des Beratungs- und Softwarehauses GFDT - Gesellschaft für Digitale Technologien arbeite ich als Forscher, Experte, Entwickler und Innovator an der Gestaltung von digitalen Lebens- und Arbeitswelten.

Interessen
  • Smart Service Systems
  • Service Engineering
  • Innovationsmanagement
  • Betriebliche Informationssysteme
Bildung
  • Dr. rer. nat, 2009

    Universität Leipzig

  • Diplom-Informatiker, 2003

    Universität Leipzig

  • Computer Occupations, 1995

    WCSCC, Ohio

Aktuelle Publikationen

Weitere Publikationen »

(2022). Künstliche Intelligenz: Chancen optimal nutzen. Deutsches Ärzteblatt.

Zitieren URL

(2022). Toward collaborative networking among innovation laboratories: a conceptual framework. International Journal of Innovation Science.

Zitieren DOI

(2020). Affordances of Business Pages on Social Networking Sites. International Journal of Social Media and Online Communities.

Zitieren DOI

(2020). An Innovation Network for Collaborative Engineering of Smart Service Systems – The LESSIE Approach. Innovating in the Open Lab.

Zitieren DOI URL

Lehre

Derzeit lehre ich an der Hochschule Mittweida in folgenden Modulen:

  • Innovationsmanagement (H.70227)

In der Vergangenheit habe ich darüber hinaus folgende Module, Vorlesungen und Seminare gelehrt:

  • Engineering IT-basierter Dienstleistungen
  • Content Management
  • Dienstleistungsentwicklung
  • Medientechnische Grundlagen mobiler Medien
  • Projektmanagement
  • Service Engineering
  • Softwaretechnik

Darüber hinaus betreue ich kontinuierlich Abschluss- und Graduierungsarbeiten.

Projekte

.js-id-current
BeDaLA – Betriebliche Datenkompetenz als Lehrkonzept in Ausbildungsberufen einführen

BeDaLA – Betriebliche Datenkompetenz als Lehrkonzept in Ausbildungsberufen einführen

Das ERASMUS+ - Projekt unterstützt den Kompetenzerwerb zum intelligenten Dateneinsatz im Zusammenhang mit neuen (oft K.I. gesteuerten) Technologien bei Auszubildenden und AusbilderInnen.

LEUKO-Expert - KI-basierte Diagnoseunterstützung bei Seltenen Erkrankungen am Beispiel der Seltenen Erkrankung Leukodystrophie

LEUKO-Expert - KI-basierte Diagnoseunterstützung bei Seltenen Erkrankungen am Beispiel der Seltenen Erkrankung Leukodystrophie

Wesentliches Ziel des Projektes ist es, Modelle des Maschinellen Lernens (ML Modelle) für die Familie der Leukodystrophien zu erstellen, die in einem System zur Diagnostik unterstützend verwendet werden können (Diagnoseunterstützungssystem).

MABIB – Multimodales Analyse-, Berechnungs- und Informationssystem für die Brandschutzplanung 

MABIB – Multimodales Analyse-, Berechnungs- und Informationssystem für die Brandschutzplanung

Ziel des Verbundvorhabens ist die Entwicklung eines Softwaresystems zur Unterstützung der Analyse- und Begehungsphase bei der Brandschutzplanung.

FOKUS:SE – Das Forschernetzwerk Service Engineering

FOKUS:SE – Das Forschernetzwerk Service Engineering

FOKUS:SE möchte Forscher im Bereich des Service Engineerings vernetzen. Dazu befasst es sich mit der Verknüpfung, Entwicklung und Weiterentwicklung sowie dem Transfer von bestehenden Forschungsaktivitäten einzelner Forschungszentren Deutschlands im Bereich Service Engineering.

LESSIE – Kooperationsnetzwerk Leipziger Smart Service Engineering

LESSIE – Kooperationsnetzwerk Leipziger Smart Service Engineering

Das LESSIE Netzwerk unterstützt die Zusammenarbeit und Vernetzung von regionalen Akteuren und die systematische Entwicklung künftiger intelligenter Dienstleistungen.

Muwistar - Ein standardisiertes softwaretechnisches Anwendungs- und Rahmenwerk für die Musikwirtschaft

Muwistar - Ein standardisiertes softwaretechnisches Anwendungs- und Rahmenwerk für die Musikwirtschaft

Als Projekt verfolgte MUWISTAR vor dem Hintergrunddas Ziel, eine geeignete softwaretechnische Lösung für eine Digitalisierung der Geschäftsprozesse in der Musikindustrie zu entwickeln, welche über eine Kombination von einzelnen MUWI-Apps von den beteiligten Kleinst- und Kleinunternehmen bedarfsspezifisch konfiguriert werden können.

AMME - Semantische Integration von Medikationsplänen unterschiedlicher Struktur

AMME - Semantische Integration von Medikationsplänen unterschiedlicher Struktur

Ziel des Vorhabens war die Überführung von Medikationsinformationen und -verschreibungen aus Quelldaten beliebiger Struktur in ein einheitliches Schema für einen Medikationsplan.

eBusiness-Lotse-Mitteldeutschland – Infobüros für Unternehmen

eBusiness-Lotse-Mitteldeutschland – Infobüros für Unternehmen

Die Hauptaufgabe des Projektes „eBusiness-Lotse Mitteldeutschland – Infobüros für Unternehmen“ war die KMU gerechte Bereitstellung von Informationen zum Einsatz von IKT und E-Business Werkzeugen.

ROUTIS – Roundtrip-Innovation für Systemdienstleistungen

ROUTIS – Roundtrip-Innovation für Systemdienstleistungen

Ziel des Projekts war es, das Entwickeln und Testen von Systemdienstleistungen mit einem iterativen Vorgehensmodell zu unterstützen.

Sustainability 2020 – Nachhaltigkeit in gesamtwirtschaftlichen Kreisläufen

Sustainability 2020 – Nachhaltigkeit in gesamtwirtschaftlichen Kreisläufen

Erarbeitung eines modularen, berufsbegleitenden Weiterbildungsangebot „Nachhaltigkeit in gesamtwirtschaftlichen Kreisläufen“.

ART-e-Fakt – Medienbruchfreies Artefaktmanagement

ART-e-Fakt – Medienbruchfreies Artefaktmanagement

Ziel des Projekts ART-e-Fakt war die Entwicklung eines Systems für ein medienbruch­freies Artefaktmanagement und die Abwicklung von komplexen Geschäftsprozessen auch durch kleine Unternehmen.

EUMONIS - Software- und Systemplattform für Energie- und Umweltmonitoringsysteme

EUMONIS - Software- und Systemplattform für Energie- und Umweltmonitoringsysteme

Das Vorhaben verbesserte den Wirkungsgrad von virtuellen „Energiefabriken“ durch die Entwicklung, Vernetzung und Einführung neuartiger Planungs- und Steuerungssysteme.

PDLM – Produkt-Dienstleistung-Lifecycle-Management

PDLM – Produkt-Dienstleistung-Lifecycle-Management

Ziel des Vorhabens war es, für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterschiedlicher Hochtechnologiebereiche mit ihren stark unikalen, d.h. kundenindividuellen Leistungen und Produkten einen Prototyp eines Dienstleistungskonzeptes mit Softwareunterstützung für das dienstleistungsintegrierte Lifecycle-Management zur Steigerung des Niveaus der technologischen Lösungen entlang des Wertschöpfungsprozesses zu erforschen, zu entwickeln und exemplarisch zu testen.

Dienstleistungsforschung in Deutschland\: Integration, Vernetzung und innovative Kooperationsformen

Dienstleistungsforschung in Deutschland: Integration, Vernetzung und innovative Kooperationsformen

Ziel des Vorhabens war die bessere Vernetzung zwischen der Forschung und Entwicklung im Bereich von Dienstleistungen mit der Anwendung in der Praxis.

Im Osten geht die Sonne auf!

Im Osten geht die Sonne auf!

Energie-räumliches Konzept für den Leipziger Osten (Webplattform Energie)

Kontakt

Interessiert an gemeinsamer F&E-Arbeit? Kontaktieren Sie mich gern!